• Русский
  • Herzlich willkommen auf den Seiten des Deutsch-Russischen Kulturinstituts in Dresden!

    Seit 1993 widmet sich das deutsch-russische Kulturinstitut e.V. mit ca. 100 Mitgliedern erfolgreich der Förderung des Dialogs zwischen den deutschen und russischen Kulturräumen. Das Deutsch-Russische Kulturinstitut befindet sich in Dresden und hat einige Vertreter in Russland sowohl in Sankt-Petersburg, als auch in Moskau. Der Verein versteht sich als eine europäische Kulturinitiative, die gemeinsam in Deutschland und in Russland ergriffen wird und für alle Menschen offen steht, die den Dialog der Kulturen fördern. Wir bieten eine nachhaltige Plattform für einen offenen,demokratischen und transparenten Kulturdialog zwischen Deutschland und Russland

    Tafel und Konzert für Rachmaninow am 05.06.2021
    Liebe Freunde, endlich konnten wir eine Präsenzveranstaltung unter Pandemie-Auflagen am Sonnabend, dem 5. Juni organisieren und mit guter Resonanz durchführen. Heute ist ein Beitrag von Tobias Wolf in der Sächsischen Zeitung erschienen (siehe Anhang). Vielen Dank gebührt Natalia Zagorskaja, Vitaliy Kolesnyk, Marita Schieferdecker-Adolph, Viktor Bauer, Eugen Batz, Irene Juganow… Anschließend …
    Dostojewski-Jahr im Dresdner Deutsch-Russischen Kulturinstitut
    In Dresden plant das Deutsch-Russische Kulturinstitut (DRKI) thematische Ausstellungen, literarische und musikalische Abende sowie einen Runden Tisch. Der gemeinnützige Verein entstand aus einem Leseklub bei der Gesellschaft Sachsen-Osteuropa und wurde im Mai 1993 zum Kulturinstitut – mit dem Ziel, den Dialog zwischen den deutsch- und russischsprachigen Kulturräumen in Sachsen zu fördern. Das …
    15. Marina Zwetajewa-Lagerfeuer
    Der poetische Abend setzte sich traditionell am Lagerfeuer im Garten des DRKI fort. Jeder konnte sein Lieblingsgedicht von Marina Zwetajewa vorlesen und emotionell die Zuschauer faszinieren. Bis spät abends erklang die Lyrik von Marina Zwetajewa in verschiedenen Sprachen: auf Deutsch, auf Polnisch sowie auf Russisch…
    Abschied von Käte Reuße
    Liebe Mitglieder und Freunde des Deutsch-Russischen Kulturinstituts e.V., in der Nacht vom 2. zum 3. September 2020 ist unser Gründungsmitglied Käte Reuße kurz vor ihrem 96-ten Geburtstag nach längerer Krankheit im Krankenhaus verstorben. Sie war ein aussergewöhlicher Mensch. Gleich nach der „Wende“ kam sie in die Zillestraße 6 in den …
    Poetischer Abend an der Elbe. Erinnerung an Arsenij Tarkowskij.
    Die Regentropfen konnten uns an diesem Abend nicht stören, im Gegenteil, das Wetter passte zu der lyrischen Stimmung von Arsenij Tarkowskij. Die Gedichte erklangen auf Russisch und nachfolgend in der Übersetzung auf Deutsch, einige davon in der Umdichtung von Michael Zschech.
    Konzert Fête de la Musique
    Für alle Musikliebhaber ist der 21. Juni ein besonderer Tag. An diesem Tag feiert die ganze Welt die Musik! Auch in Dresden konnte man an den verschiedenen Orten die Musik geniessen. Wer an diesem Sommerabend in der Neustadt die Bautzner Straße entlang ging, konnte die zaubernden Klavierklänge hören. Die Pianistin …
    Tag Russlands im Deutsch-Russischen Kulturinstitut
    Journalist Thomas Gärtner und führte ein Interview mit dem Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Russischen Kulturinstituts Dr. Wolfgang Schälike und seinem Stellvertretender Vitaliy Kolesnyk.
    Tag der Befreiung
    8. Mai 2020 – Tag der Befreiung von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Dresden
    Weltfrauentag 2020
    Anlässlich des Weltfrauentages veranstaltete das Deutsch-Russische Kulturinstitut am 08. März einen musikalisch-literarischen Abend. Gewidmet war der Abend Sofia Andrejevna Tolstaja, der Gattin des großen russischen Schriftstellers Lev Tolstoj. So wurden Texte von ihr gelesen, welche musikalisch mit Stücken von Beethoven, Tschaikowskij, Tanejev und Mendelsohn umrahmt wurden. Eröffnet wurde der Abend …
    Gorbatschow & Freund: Saitensprünge
    Programm mit Werken von G. Tartini und P. Sarasate, Variationen für ein Balalaika-Solo aus dem Caprice Nr. 24 von Paganini und seine „Il carnavale di Venezia“,
    Lesung und Gespräch mit Gusel Jachina
    Im Neuen Rathaus in Dresden fand am 11. Januar das Treffen mit der Schriftstellerin Gusel Jachina und dem Übersetzter ihrer Romane Helmut Ettinger statt. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Wanderausstellung „Das deutsche Wolgagebiet. Unvollendete Geschichte" statt und wurde durch Autorin und Journalistin Dr. Irmtraud Gutschke moderiert. „Duo Kratschkowski" spielte …
    Führung durch die Ausstellung „Berühmte Deutschen in St. Petersburg“
    Im Foyer der Goldenen Pforte hat das DRKI e.V. noch eine Foto- und Dokumentenausstellung über die Deutschen in St. Petersburg den Dresdnern vorgestellt. Die Ausstellung ist eine Kopie der ständigen Exposition in der Petrikirche in St. Petersburg. Seit der Zeit der Gründung St. Petersburgs bis zu den Ereignissen, die Anfang …
    In tiefer Trauer
    Die Mitglieder des Deutsch-Russischen Kulturinstituts e.V. trauern über den Verlust von Walerija Schälike, die an der Gründung des Deutsch-Russischen Kulturinstituts e.V. in Dresden beteiligt und viele Jahre dessen Seele und Herz war.Walerija Schälike wurde am 18. Januar 1937 in Woronesch in der UdSSR geboren. Sie begann ihre Karriere als Programmistin …
    Musikalische Kinder- und Jugendstube 2019
    An diesem Tag klangen Werke von Bartok, Wieniawski, Chopin, Czerny, Romberg, Prokofjew und Perlman.
    Herbstferien 2019
    Varvara Dronova reist in die fernen und wenig zugänglichen Gelände …
    14. Internationales Marina Zwetajewa-Lagerfeuer
    „Sie fliegen fort, geschriebene in aller Eile…“   (Marina Zwetajewa)                                                                                                                                                     
    Stadtfest: Vorstellung der Kulturschaffenden
    Die Schauausstelung des Deutsch-Russischen Kulturinstitut e.V. (DRKI) auf dem Altmarkt beinhaltete die Bildausstellung „ Russische Spuren in Dresden“ sowie das Auto UAZ Hunter, welches von dem DRKI Vorstandsmitglied Heiko Thomas zur Verfügung gestellt wurde – nächstes Jahr ist mit dem Auto eine Ralle-Tour durch die Mongolei geplant.  Zum größten Dresdner …
    Seminar „Korporative Werte“
    Am. 26. Juli 2019 im Deutsch-Russischen Kuturinstitut in Dresden gemeinsam mit dem russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin wurde ein Seminar zum Thema "Korporative Werte" organisiert. Es gibt viele Unternahmen, die heute ähnliche Veranstaltungen organisieren und ihre korporative Werte in den speziellen Dokumenten formulieren. Diese Veranstaltung wurde nicht …
    Abschluss des Projektseminars „Marketing“ mit der TU Dresden
    Um die jeweiligen Ergebnissen zu erreichen, nutzte jede Gruppe eine andere Methode.
    „Ümüt-Nadjeschda“ (zu Deutsch „Hoffnung“) zu Besuch
    Im Dresdner Deutsch-Russischen Kulturinstitut waren Igor Il’ič und Karla-Maria Schälike, die schon seit 30 Jahren behinderten Kindern in Kirgistan helfen, zu Besuch. Sie haben das einzigartige Hilfszentrum „Ümüt-Nadjeschda“ für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen gegründet. Ihrer selbstlosen Arbeit ist es zu verdanken, dass mehr als 70% der Schüler*innen des …