Bereschkow Wladimir Wladimirowitsch , Liedermacher (Moskau)

Geboren: 26. Februar 1947

Als studierter Philolog schreibt Bereschkow seit 1963 Lieder, meist zu seinen eigenen Texten, aber auch zu Gedichten von Viktor Korkia, Leonid Gubanow und Joseph Brodsky. Weiterhin vertonte Bereschkow mehrere Verse von Boris Pasternak, Nikolai Sabolozki, Oleg Tschuchonzew und anderen russischen Dichtern. Er ist Mitglied des Moskauer Zentrums für Kunstlieder und bewarb immer wieder die Arbeit seiner verstorbenen Freunde wie Wera Mateewa, Juri Adelung und Leonid Gubanow.

Bereschkow ist bereits in Magadan, Duschanbe, Wladiwostok, Vorkuta, Jakutsk, Odessa, Zürich, Jerusalem, Köln und New York aufgetreten. Derzeit ist er Vorsitzender der Songwriter-Abteilung des Schriftstellerverbandes der Russischen Föderation.

Zu Gast im DRKI: am 25. Januar 2002