Gelman Alexander Isaakowitsch , Dramatiker

Geboren: 25. Oktober 1933

Alexander Gelman wurde in Bessarabien (damals eine Provinz Rumäniens) geboren. Im Kindesalter wurde Gelman mit seiner Familie in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine deportiert, überlebte aber gemeinsam mit seinem Vater. In den Nachkriegsjahren arbeitete er als Schlosser und begann dann an einer Militärsschule eine Ausbildung zum Marineoffizier. 1966 kam Gelman nach Leningrad, wo sein schrifttellerischer Werdegang begann. Er arbeitete zunächst als Journalist, schrieb dann Drehbücher und Theaterstücke. Als Befürworter Gorbatschows Politik wurde Gelman 1990 ins Zentralkomitee gewählt, trat allerdings 1991 aus der KpdSU aus.

Auswahl seiner Werke:
• Protokoll einer Sitzung (Протокол одного заседания), 1974
• Wir, die Endesunterzeichnenden (Мы, нижеподписавшиеся), 1979
• Allein mit allen (Наедине со всеми), 1982
• Zwei auf einer Bank (Скамейка), 1983

Näheres zu Gelman: Hier
Für den Inhalt von Internetseiten trägt das DRKI keine Verantwortung.