Gorodnizki Alexander Moiseewitsch , Barde

Geboren: 20. März 1933

Gorodnizki wurde in Leningrad geboren und wuchs in einer jüdischen Familie auf. Er promovierte in den Geowissenschaften und lehrte als Professor an der Moskauer Lomonossow-Universität sowie an der Universität Dubna. Bekannt ist Gorodnizki vor allem als Barde. In der Sowjetunion konnten seine Lieder lange Zeit nur im Samisdat erscheinen. Neben Wladimir Wyssozki oder Alexander Galitsch zählt Gorodnizki zu den Begründern des Autorenliedes. Gorodnizki komponierte und sang seine Lieder mehrere Jahrzehnte lang ohne Instrumentalbegleitung. Erst später begann er, auch Gitarre zu spielen. Die meisten seiner Lieder basieren auf persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen. Bei Konzerten wird er meist von einem professionellen Gitarristen begleitet. Gorodnizki wohnt derzeit in Moskau und tritt regelmäßig bei Konzerten und verschiedenen Bardenfestivals auf.

Näheres zu Gorodnizki: Hier
Das DRKI trägt keine Verantwortung für den Inhalt von Internetseiten.

Zu Besuch beim DRKI…
• 07. November 1998