Goworuchin Stanislaw Sergejewitsch , Kinoregisseur

Geboren: 29. März 1936
Gestorben: 14. Juni 2018

Goworuchin war ein bekannter sowjetischer Regisseur. Bevor er in die Filmbranche einstieg, absolvierte er ein Geologie-Studium in Kazan und arbeitete in einem Fernsehstudio. Bekanntheit erlangte Goworuchin mit den Verfilmungen von Klassikern wie Robinson Crusoe (1972), Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn (1982), Die Kinder des Kapitän Grant (1983) und Das letzte Weekend (1987, basierend auf Agatha Christies And Then There Were None). Von 1987 bis 1993 war er Direktor der Filmgesellschaft Mosfilm. Mit dem Einsetzen der Perestrojka ging Goworuchin in die Politik und engagierte sich in der Demokratischen Partei Russlands. 2000 kandidierte er bei den russischen Präsidentschaftswahlen und 2005 erhielt er ein Direktmandat für die Partei Einiges Russland in der Staatsduma.

Näheres zu Goworuchin: Hier
Für den Inhalt von Internetseiten trägt das DRKI keine Verantwortung.

Zu Besuch beim DRKI…
• 07. November 1997